Home  |  Galerie  |  Sitemap  |  Impressum  |  E-Mail

Old Style

Die Gefühle schwanken zwischen Staunen und Unglauben, die Augen wechseln nervös vom beeindruckenden Treppenhaus hinauf zum Lichthof und im gleichen Moment zurück auf dieses Prachtstück von Treppe. Der Eigentümer, der mir freundlicherweise Einblick in sein Allerheiligstes gewährt, bemerkt meine Verwirrung und ist um Aufklärung bemüht. "Ich habe diese Kontraste bewusst gewählt; sie sind ein Spiegelbild meiner kontroversen Leidenschaften: die alten Meister in der Malerei und die technischen Errungenschaften für die Zukunft."

Für mich ist es hingegen ein echtes Dejàvu. Ein solches Prachtstück von Treppe habe ich das letzte Mal in der Gründerzeit-Villa meiner Großeltern gesehen. Dort war es zwar eine ähnlich schöne Treppe, aber entsprechend ihres Baujahres auch augenscheinlich in die Jahre gekommen. Hier bestaune ich nun ein überzeugendes Design nach klassischem Vorbild in Top-Qualität und -Verarbeitung.

Kunstvoll geformte Krümmlingspfosten, die in der Wendelung perfekt die fließenden Formen der Treppe aufnehmen, mit durchgehender Handlaufführung (das es so etwas überhaupt noch gibt!), gedrechselte Geländerstäbe, ebenholzfarben gebeizte Massivholzstufen, mit kontrastierenden, weiß lackierten Setzstufen und eine Blockstufe als Antritt, die mich geradezu einlädt, in Richtung Obergeschoss zu steigen.

Doch schon auf der ersten Stufe, beim Griff an den schwungvoll gedrechselten Handlauf halte ich inne. Einfach perfekt – wie jedes weitere Detail dieser Treppenanlage, die oben stilecht auf einer Galerie mündet. Vor 80 Jahren hätte der Hausherr von hier oben eine Ansprache ans Dienstpersonal gehalten, denke ich bei mir. Mein Gastgeber holt mich zurück in die Gegenwart und lädt ein auf eine Tasse Tee im Herrenzimmer. Toller Nachmittag – unvergessliche Treppe!

JournalProdukteUnternehmenServiceFachhändlerNewsletterKontakt